Eine Übersicht der Anforderungen und Regeln für den Missionsbau durch Mitspieler

Einleitung

Der Missionsbauwettbewerb im Sommer 2017 zum fünfjährigen Geburtstag von Gruppe W hat wieder einmal gezeigt, dass es viele engagierte Mitspieler in unsere Community gibt, die sich aktiv in unser Spielgeschehen einbringen wollen, insbesondere auch im Themenbereich des Missionsbaus. Dies ist zwar keine neue Erkenntnis, jedoch ist der Missionsbau seit längerer Zeit aufgrund vorangegangener Erfahrung bewusst den Mitgliedern vorbehalten und für jede hier gespielte Mission, ob als Event oder Abendmission, muss es ein Mitglied geben, das die volle Verantwortung übernimmt. Im Zuge der Vereinsgründung soll sich dies nun zumindest teilweise ändern. Den Mitspielern soll ermöglicht werden aktiv Missionen zu bauen sowie vom über die Jahre gesammelten Wissen zu profitieren und es zu erweitern.

Das Konzept

Regeln

Der Missionsbau der Mitspieler bewegt sich im Rahmen der bei Gruppe W gespielten Abendmissionen. Hierbei handelt es sich um unangekündigte Missionen, die jederzeit auf unseren Servern liegen und gespielt werden können. Das Anbieten von Events bzw. Ankündigen von Abendmissionen bleibt weiterhin Mitgliedern vorbehalten. Desweiteren gilt:

  • Die Mission darf maximal 35 Slots enthalten.
  • Die Mission muss die Missionsbauregeln (mit den Einschränkungen weiter unten) erfüllen und insbesondere Dissector erfolgreich durchlaufen.
  • Slotliste und Briefing müssen von einem W-Mitglied abgesegnet sein.
  • Der Missionsbauer muss mindestens zehn Events bei Gruppe W mitgespielt haben.

Die Gründe für diese Einschränkungen sind recht einfach. Zum einen ist Gruppe W nach wie vor eine eventorientierte Gemeinschaft, es muss daher weiterhin eine klare Trennung zwischen Abendmissionen und Events vorhanden sein und zum anderen soll auch in Abendmission ein gewisser Standard in spielerischer und technischer Hinsicht gewahrt bleiben. Die zehn gespielten Events sollen sicherstellen, dass der Missionsbauer ausreichend mit dem Gameplay bei Gruppe W vertraut ist.

Ablauf

Im Bereich der obigen Regeln ist jedem die volle Kreativität gestattet. Gruppe W stellt dabei zum einen das Wissen in Form von Wiki-Artikeln und Ansprechpartnern wie zum Beispiel der Bauleitung oder anderen Missionserstellern und zum anderen die Technik in Form vom Missionstemplate sowie einem Server zum Testen von Mehrspielerinhalten. Das Hochladen auf den Testserver erfolgt dabei über Dissector. Dissector prüft die Mission vor dem Hochladen auf die meisten unsere Regeln, was jedoch keine Übernahme der Verantwortung zur Einhaltung dieser bedeutet. Desweiteren erlaubt Dissector nur das Hochladen auf den Testserver.

Sobald eine Mission aus Sicht des Erstellers vollendet ist, kann ein entsprechender Post in einem zentralen Thread verfasst werden, der die Mission inklusive ihrer Slotliste vorstellt, zum Beispiel in Form unserer gängigen Eventthreads. Dieser Post dient der vorhandenen Verwaltung von spielbaren Abendmission und soll die Entscheidungsfindung beim Suchen nach einer Abendmission unterstützen. Wie oft die Mission letztendlich gespielt wird, hängt also auch maßgeblich von der Präsentation in diesem Thread ab. Da in den Abendmissionen eine Abwechslung jedoch immer willkommen ist, wird sie sicher relativ schnell zumindest einmal gespielt. Alles Weitere hängt dann davon ab, wie gut die Mission ankam und wie viele verschiedenen Herangehensweisen bzw. Abwechslung die Mission erlaubt.

Ihren Weg auf die Spielserver findet die Mission letztendlich über ein beliebiges W-Mitglied, das mithilfe von Dissector volle Rechte zum Hochladen auf die Server hat. Aufgabe dieses Mitglieds ist es dann, sofern dies die erste Version dieser Mission ist, Slotliste und Briefing abzusegnen, z.B. durch das Öffnen der Mission, dem entsprechenden Post im Forum oder einem anderen Kommunikationsweg. Ist die Mission auf den Spielservern, kann sie jederzeit gespielt werden. Das Hochladen von eventuellen Updates erfolgt wieder über ein Mitglied. Bei Unsicherheiten bezüglich der Slotliste oder des Briefings sollte der Schritt der Absegnung entweder vor der Erstellung eines Posts im Forum stattfinden, um mögliche Korrekturen zu vermeiden, oder gleich während der Erstellung der Mission geschehen, um später einschneidende Änderung in der Mission zu verhindern.

Sollte es mit den Missionen eines Mitspielers wiederholt selbstverschuldete Probleme geben, wie zum Beispiel Fehler, die bei Testen auf dem Testserver hätten gefunden werden können, ist es der Clanleitung unter Zuhilfenahme der Bauleitung jederzeit gestattet, einem Mitspieler das Bauen von Mission temporär oder permanent zu verbieten.

Generell bietet sowohl das Wiki als auch das Forum noch viele nützliche Informationen zu Skripten, Workarounds, Erklärungen und Anleitungen. Hierbei ist zu beachten, dass einige Inhalte des Forums und des alten Wikis, auf das einige Threads im Forum noch verlinken könnten, eventuell stark veraltet sind und somit mit Vorsicht behandelt werden sollten.

Link Erläuterung
Regeln und Richtlinien Hierbei sind folgende Einschränkungen zu beachten:
  • Der Prefix für Mitspielermissionen ist [MM]. Die Möglichkeit [Dev] für Tests auf der Baugrube zu verwenden, bleibt erhalten.
  • Die eventspezifischen Regeln fallen weg.
  • Die Konsequenz von Regelverstößen ist oben erläutert. Grobe Fehler, die eventspezifischer Natur sind, wie etwa zu späte Abgabe, fallen weg.
Checkliste
Erklärungen zum Missionsbautemplate
Forenthread zum Framework ... das unter anderem das Missionsbautemplate beinhaltet.
Kompendium der Fraktionen im ArmA-Universum
FUPS
Tutorial: Fehler finden und Debuggen
Tutorial: Missionsbau
Scripting Commands ArmA 3 Ja, es sind viele; Strg + F mit Schlagwörtern ist hier angebracht.
Arma 3: Functions Können wie viele andere Funktionen auch im Spiel über den functions viewer eingesehen werden.
Arma 3: Event Handlers
CBA: Community Base Addons
CBA: Overview Gerade die Einträge bei Functions >> AI sind hier interessant.